Tumor-Therapie-Felder (Tumor Treating Fields – TTFields) sind eine Krebstherapie, die elektrische Wechselfelder in verschiedenen Frequenzen zur Unterbrechung der Zellteilung, zur Hemmung des Tumorwachstums sowie letztlich zur Herbeiführung des Zelltods der betroffenen Zellen nutzt. [Wissenschaftliche Informationen zu TTFields]. Die TTFields werden mit einem in der Prüfung befindlichen Medizinprodukt, dem so genannten NovoTTF-100L(P)-System, an die Körperregion abgegeben, in der sich der Tumor befindet. Bei dem System handelt es sich um ein leichtes, tragbares, akkubetriebenes Gerät, das dazu dient, TTFields an die Region mit dem Leberkrebs abzugeben. Patienten, die eine TTFields-Therapie erhalten, müssen vier Elektroden an Bauch, Rücken und an den Flanken tragen, die die Felder nicht-invasiv an den Bauch abgeben. Das System ist für eine kontinuierliche Heimanwendung durch die Patienten konzipiert [Leben mit TTFields].

TTFields mit einer anderen Frequenz (200 kHz) sind von der FDA und der EU zur Behandlung erwachsener Patienten mit rezidivierendem und neu diagnostiziertem Glioblastom zugelassen.