Tumor Treating Fields (TTFields) sind elektrische Felder, die die Teilung von Krebszellen unterbrechen . Die TTFields werden mit einem in Prüfung befindlichen Medizinprodukt, dem so genannten NovoTTF-100L(O), an die Körperregion abgegeben, in der sich der Tumor befindet. Bei dem Gerät handelt es sich um ein leichtes, tragbares, akkubetriebenes System, das dazu dient, TTFields an den Unterleib abzugeben. Patientinnen, die eine TTFields-Therapie erhalten, tragen vier Elektroden am Bauch, Rücken und an den Flanken, die die Felder nicht-invasiv an den Unterleib abgeben. Das Gerät ist für eine kontinuierliche Heimanwendung durch die Patientinnen konzipiert.

Das NovoTTF 100L(O) ist von Gesundheitsbehörden nicht für eine Behandlung von Ovarialkarzinom zugelassen. Daher sind die Sicherheit und Wirksamkeit von TTFields bei dieser Erkrankung noch nicht bekannt und werden in dieser klinischen Prüfung beurteilt.

Ein anderes System, das TTFields (200 kHz) abgibt, das so genannte Optune®, wurde für die Behandlung eines rezidivierenden und neu diagnostizierten Glioblastoms (eine Art Hirntumor) von der Food and Drug Administration (FDA) in einem Vorabzulassungsverfahren (Premarket Approval – PMA) für die USA zugelassen und hat für dieselben Indikationen in Europa eine CE-Kennzeichnung erhalten.  2019 wurden TTFields unter dem Namen Optune Lua (früher NovoTTF-100L) in Kombination mit Chemotherapie für die Behandlung eines malignen Pleuramesothelioms (MPM) in einem speziellen Genehmigungsverfahren ohne Wirlksamkeitsprüfung (Humanitarian Device Exemption – HDE) von der FDA für die USA zugelassen. 2020 erhielt das NovoTTF-100L in Europa eine CE-Kennzeichnung für die Behandlung von MPM.